Recycling Papier

Ein wertvoller Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz

Umweltsymbol für Recycling-Papier

In der Druckbranche spielt das verwendete Papier eine große Rolle. Vor allem, wenn es um Nachhaltigkeit und Umweltschutz geht! Das herkömmliche Papier aus Frischfaser ist zwar meist kostengünstiger, bei dessen Herstellung werden jedoch auch viele natürliche Rohstoffe und Ressourcen verbraucht – eine wirklich umweltschonende Wahl ist das Frischfaserpapier nicht. Ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit ist daher die Verwendung von Recyclingpapier, bei dessen Herstellung wichtige Ressourcen wie Holz, Wasser und Energie geschont werden und der CO2 Ausstoß so gering wie möglich gehalten wird.

Unser Recyclingpapier besteht zu 100% aus Altpapier, welches ohne die Verwendung von giftigen oder umweltschädlichen Chemikalien zu neuem, qualitativ hochwertigem Recyclingpapier aufbereitet wird. Auf diese Weise werden die Baumbestände der Wälder geschont, deren Artenvielfalt geschützt und weitere wertvolle Ressourcen wie Wasser und Energie eingespart. Mit der Entscheidung für Recyclingpapier kann man daher einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und etwas Gutes für die Umwelt tun.


Papier definiert Endprodukt

Fischfaserpapier ist billiger aufgrund der Verwendung von nicht zertifiziertem Holz + Herstellung im Ausland


wirklich umweltschonende Wahl ?


Unser Recyclingpapier

Bei unserem Recyclingpapier setzen wir auf Europas führenden Hersteller grafischer Recyclingpapiere mit Sitz direkt vor den Toren Hamburgs: Steinbeis Papier. Die Firma Steinbeis verbindet mit ihrem hochwertigen Recyclingpapier Nachhaltigkeit, Qualität und Leistung und steht damit dem herkömmlichen Frischfaserpapier in nichts nach! Alle Papiere von Steinbeis sind dem Blauen Engel und dem EU Ecolabel ausgezeichnet – den wichtigsten und strengsten Umweltzeichen – und wurden mit den höchsten deutschen Standards produziert.

Steinbeis No. 4

Das Sortiment für Office-Recycling-Papier von Steinbeis umfasst 4 Papiersorten, welche sich lediglich anhand des aufsteigenden Weißgrades unterscheiden. Durch die gewissenhafte Sortierung der verschiedenen Papiersorten entstehen die verschiedenen Weißegrade der Endprodukte – so kann trotz des Verzichts auf chemische Bleichmittel ein brillantes Weiß erreicht werden. Wir haben uns für die Variante No. 4 mit dem höchsten Weißegrad entschieden, damit das Papier universal für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden kann und sowohl bei einfachen Lernskripten, aber auch bei hochwertigen Abschlussarbeiten überzeugt.

Produktfoto Steinbeis No. 4
  • Hergestellt aus 100 % Altpapier
  • ISO 100/CIE 135 (Weißegrad)
  • 80 g/m²
  • Alterungsbeständig nach DIN 6738, LDK 24-85 und ISO 20494
  • 99,98 % staufrei nach DIN EN 12281
Icon Blauer Engel und EU Ecolabel

Warum Steinbeis Papier?

Neben der Einsparpotenziale von natürlichen Ressourcen und CO2-Emissionen bei der Herstellung des Steinbeis-Papiers sprechen noch viele weitere Gründe für unsere Entscheidung, das Recyclingpapier von Steinbeis zu verwenden. Mit Steinbeis haben wir einen zuverlässigen und lokalen Hersteller aus Deutschland, der sowohl mit seinem hohen Qualitätsanspruch als auch mit seinem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Das mit dem Blauen Engel und dem EU Ecolabel ausgezeichnete Steinbeis No. 4 Papier begeistert außerdem mit seinem brillanten Weiß – hier müssen gegenüber dem Frischfaserpapier also keinerlei Abstriche in Puncto Qualität oder Optik gemacht werden. Durch die hervorragende Lauffähigkeit des Papiers – welches laut Hersteller bis zu 99,98% staufrei ist – wird Papierstau und damit auch die unnötige Verschwendung von Papier vermieden, was einen schnellen und reibungslosen Druckprozess ermöglicht.

Das Unternehmen Steinbeis

Als Hersteller von hochwertigen Recyclingpapieren auf Basis von 100% Altpapier gilt das in Glückstadt ansässige Unternehmen heute als die nachhaltigste Papierfabrik der Welt und ist eine der modernsten ökologisch-integrierten Papierfabriken Europas. Mit Hilfe innovativer Technologien und einem ausgeklügelten Kreislaufkonzept wird das Recyclingpapier energieeffizient, emissionsarm und vor allem ressourcenschonend hergestellt. Auf diese Weise kann Steinbeis alle Herstellungs- und Verwertungsstufen autonom und ökoeffizient steuern und selbstständig verwalten. Nachhaltigkeit hat das branchenführende Unternehmen bereits in den 70er Jahren zu deren Geschäftsmodell gemacht und wurde so auch zum Vorreiter der ökologischen Wende. Für ihre grüne Unternehmensphilosophie und maximale Ressourcenschonung hat Steinbeis den deutschen Nachhaltigkeitspreis erhalten und wurde nun bereits zum vierten Mal in Folge mit dem Siegel „Deutschlands wertvollste Unternehmen“ ausgezeichnet.

Grafik des ökonomischen Kreislaufkonzepts von Steinbeis

Herstellung des Recyclingpapiers

Sortieren

Bei der Herstellung des Recyclingpapiers werden zunächst die verschiedenen Altpapiersorten gesammelt und nach Papierqualitäten sortiert. Für das Steinbeis No. 4 wird beispielsweise ausschließlich Altpapier von Gewerbeabfällen wie Rücklaufern von Zeitschriften verwendet.

Aufbereiten

Das sortierte Papier wird anschließend zerkleinert und unter ständigem Rühren in Wasser aufgelöst. Hier wird jedoch kein Grundwasser verwendet, sondern Oberflächenwasser aus der Elbe, welches nach der Nutzung in der hauseigenen, vollbiologischen Kläranlage gereinigt und wieder aufbereitet wird.

Entfärben

Durch das sogenannte "Deinking-Verfahren" wird der Papierbrei anschließend "entfärbt". Dies geschieht völlig ohne die Verwendung von umwelt- und gesundheitsschädlichen Chemikalien und Bleichmitteln, sondern lediglich
mithilfe von Luft und Seife.

Aus Alt wird Neu

Der gereinigte und entfärbte Papierbrei wird entwässert, getrocknet, geglättet und zu neuem Recyclingpapier verarbeitet. Das Endprodukt erfüllt die strengsten ökologischen Kriterien der führenden Umweltschutzzeichen und steht dem herkömmlichen Frischfaserpapier in
absolut nichts nach.

Unsere Preisgestaltung

Hat man die Wahl zwischen Frischfaser- und Recyclingpapieren, so sind die Frischfaserpapiere in der Regel deutlich günstiger als das umweltfreundliche Recyclingpapier. Gerade bei hochwertigem Recyclingpapier, welches dem Frischfaserpapier auch in der Optik in nichts nachstehen soll, muss man meist einen höheren Kostenfaktor in Kauf nehmen. Da wir bei unserem Recyclingpapier nur qualitativ hochwertiges und zertifiziertes Papier mit dem höchsten Weißegrad verwenden, sind auch bei uns die Preise etwas höher als bei herkömmlichem Papier. Durch unsere Großmengenpreise können wir uns jedoch preislich an das Frischfaserpapier annähern – so ist das Recyclingpapier bei großen Mengen nicht wirklich teurer, aber eben leider auch nicht billiger als das herkömmliche Papier. Wir arbeiten jedoch stets daran, die Entscheidung für das Recyclingpapier in Zukunft durch günstigere Preise noch attraktiver zu gestalten!

Illustration eines grünen Fußabdruckes

Jetzt umweltfreundlich auf Recyclingpapier drucken!